H. Hartmann GmbH & Co. KG - Viehhofstraße 121 - 42117 Wuppertal - Telefon 0202 243030 - Fax 0202 423055

Montag, Februar 04, 2019 -

Canon 3rd Edition – Firmware Plattform V3.8

Seit Februar 2019 gibt es von Canon innerhalb der GENERATION3 Modelle die 3rd Edition – mit dieser Edition gab es auch das Update der Firmware Plattform V3.8

Die Firmware Plattform V3.8 bietet vor allem neue Funktionen in den Bereichen Sicherheit, Produktivität, Zuverlässigkeit und Qualität.

Bereich Sicherheit: sicherer Systemstart

Beim sicheren Systemstart wird ein Startprozess durchgeführt, bei dem (anders als bisher) nun geprüft wird, ob Änderungen am Startcode, dem Betriebssystem, der Firmware und / oder an der individuell installierten Dokumentenmanagementsoftware vorliegen. Somit wird die gesamte Systemsoftware in einem abgesicherten Modus funktionell überprüft.

Die Überprüfung, ob der Programmcode durch unbekannte Angriffe verändert wurde, verhindert den Start von nicht autorisierten Programmen. So ist das Multifunktionsdrucksystem als Bestandteil der IT-Infrastruktur , genauso abgesichert wie ein Server oder Computer.

Bereich Sicherheit: Automatisches Zertifikats-Update

Es gibt nun eine Funktion zum automatischen Abrufen des MFP-Zertifikats mit dem Registrierungsdienst für Netzwerkgeräte von Windows (NDES) und SCEP (Simple CertificateEnrollmentProtocol). SCEP ist ein Protokoll, das die Zertifizierungsausgabe einer Zertifizierungsstelle (Certificate Authority) unterstützt, und NDES ermöglicht Software in Netzwerkgeräten das Abrufen / Aktualisieren von Zertifikaten basierend auf SCEP.

Zertifikate für MFPs können somit jetzt automatisch aktualisiert werden. Da die Eingabe/Genehmigung bei der Aktualisierung nicht erforderlich ist, kann die Arbeitslast des Administrators erheblich reduziert werden, insbesondere in großen Umgebungen mit mehreren MFPs.

Bereich Sicherheit: Forced Hold Print (sicherer Druck)

Die Funktion „Forced Hold Print“ kann durch den Administrator im RUI (Remote User Interface) aktiviert werden. Mit dieser Funktion können Druckaufträge für eine Freigabe am System serverlos zurückgehalten werden, d.h. die Druckaufträge werden im Speicher der MFPs „geparkt“. Die Haltezeit im Speicher kann durch den Administrator festgelegt werden. Vorteile dieser Funktion sind u.A. eine erhöhte Sicherheit (Secure Print ohne Vergabe von PINs im Druckertreiber) und Kosteneinsparung durch die Vermeidung von Fehldrucken. Um einen schnelleren (effizienten), sicheren Druck auslösen zu können, gibt es die Erweiterung „Login & Print“. Hierbei werden nach Anmeldung des Nutzers alle Druckaufträge, die diesem zugeordnet werden können direkt ausgeführt.

Bereich Produktivität: Home Screen

Die Spezifikationen der Benutzeroberfläche wurden angepasst und somit wurden die zuvor einzelnen Bereiche „Haupt-Menü“ und „Express-Menü“ jetzt auf einem „Home“ -Bildschirm zusammen gefasst. Der „Home“ -Bildschirm besteht nun aus dem integrierten Menü und einer neuen „Zeitleiste“. Zudem wird „langes Drücken“ zum Aufrufen eines Kontextmenüs für eine verbesserte Bedienbarkeit unterstützt.

Bereich Produktivität: QR-Code Direct Connection for iOS11

Der im Mobile Portal der Benutzeroberfläche angezeigte QR-Code konnte bisher nur aus der Canon PRINT Business App gelesen werden, aber mit der neuen Firmware Plattform V3.8 wird das Format des QR-Codes geändert, sodass nun auch das Auslesen durch die Standard-Kamera-App (ab iOS11) eines iPhones  ermöglicht wird. Android-Anwender konnten diese Funktion bereits schon mit der aktuellen Firmware nutzen.

Bereich Produktivität: Personalisierung auf mehreren Systemen

Einstellungen und Adressbücher, die für ein System konfiguriert wurden, können nun mit anderen Systemen synchronisiert werden, sodass die gleichen Einstellungen sofort auf jedem System verfügbar sind und verwendet werden können. Diese Funktion ist mit einer Personalisierungsfunktion verknüpft, sodass die entsprechenden Einstellungen auf jedem System zu Verfügung gestellt werden können (ohne Authentifizierung).  Es können bis insgesamt bis zu 10 Systeme miteinander synchronisiert werden. Vorteil für die Nutzer ist vor allem ein höherer Komfort, da die Nutzer schnell die entsprechenden Einstellungen und Einstellungsanpassungen an jedem System verfügbar vorfinden und nutzen können. Während Administratoren einen deutlich reduzierten IT-Administrator Aufwand für die Registrierung und Verwaltung von Einstellungsinformationen haben.Hierbei dient ein Multifunktionssystem als Mutterschiff und gibt die Informationen an die restlichen weiter. Diese Funktion ist nur anwendbar, wenn alle Systeme über die Firmeware V3.8 verfügen.

Bereich Zuverlässigkeit & Qualität: Papierformat DIN A6 (R)

Eine Hardware-Veränderung gibt es u.A. im Bereich des Papierformates: DIN A6 (R) wird zu den Standardgrößen mit aufgenommen und kann aus vielen Kassetten zugeführt werden. DIN A5 kann nun auch horizontal aus den Papier-Kassetten bei den Modellen iR ADV C3500 Serie III und iR ADV 4500 Serie III zugeführt werden. Sowohl bei dem DIN A6 als auch bei dem DIN A5 Format ist kein Duplexdruck möglich. Somit können nun auch u.a. Rezepte, Quittungen und andere kleinformatige Dokumente mit den neuen Canon 3rd Edition Systemen bedruckt werden.

Bereich Zuverlässigkeit & Qualität: I.R.I.S. Sprachunterstützung für PDF OCR

Die neuen iR ADV Systeme der 3rd Edition (Firmware Plattform V3.8) sind jetzt auch mit I.R.I.S. OCR Software ausgestattet. Die für ihre Erkennungsgenauigkeit hochgelobte Sprachunterstützung sorgt dafür, dass die Erkennungsgenauigkeit von bisher 95% auf jetzt 99% gesteigert wird. Dies ist der aktuell absolute Spitzenwert für bordeigene OCR im MFP-Segment. Kleiner Nachteil ist, dass das Durchführen der OCR nun etwa 4-5 Mal länger dauert als mit der bisherigen bekannten iR ADV OCR. Wird diese neu integrierte OCR Funktion aktiviert, können Informationen in PDF Dateien schnell gesucht werden. Zudem können die Zeicheninformationen in höchster Erkennungsgenauigkeit kopiert und leichter weiterverarbeitet werden.

Bereich Zuverlässigkeit & Qualität: Breitenanpassung auf Farbsystemen

Durch Aktivieren der Breitenanpassung können Nutzer nun Text und Linien grafisch hervorheben. Somit kann Text mit besonderen grafischen Eigenschaften, die zuvor nicht in der Breite angepasst werden konnten, jetzt eindeutig gedruckt werden.

Bereich Zuverlässigkeit & Qualität: VBM Status Anzeige

Die Statusmeldungen von Tonerständen werden bei der Firmware Plattform V3.8 von nun an in 1%-Schritten angezeigt. bisher war nur eine Anzeige in 10%-Schritten möglich. Somit gewinnen die Tonerstände an Genauigkeit und die Restlaufzeit von Toner und Resttoner kann leichter bestimmt werden. Dies wird den Nutzern in „verbleibende Tage“ neben den prozentualen Füllwerten zusätzlich angezeigt. So können Systemausfälle verhindert werden, bevor sie auftreten.

Hinweis: Teilweise müssen diese Funktionen durch den Fachhändler oder den Administrator an den Systemen einmalig aktiviert werden, damit diese von den Anwendern genutzt werden können. Auf Kundenwunsch richten wir diese Funktionen gerne entsprechend ein.

Links zum Beitrag:

Canon

Weitere Infos?

Die besten Sachen erledigen sich doch in einem Gespräch.
Lassen Sie uns doch einfach reden: